Ab 24.11.2022 gelten die vom Bundesgesundheitsministerium bekannt gegebenen Regelungen.

Für einen kostenlosen Schnelltest MUSS ein Attest oder eine Bescheinigung vorgelegt werden

Versichertenkarte, Personalausweis oder Reisepass mitbringen.

Anspruch auf kostenlose Schnelltests, bis einschließlich 28. Februar 2023, haben folgende Personen ohne Symptome:

· Besucherinnen und Besucher und Behandelte oder Bewohnerinnen und Bewohner in unter anderem folgenden Einrichtungen:

· Krankenhäuser

· Rehabilitationseinrichtungen

· voll- und teilstationäre Pflegeeinrichtungen

· voll- und teilstationäre Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

· Einrichtungen für ambulante Operationen

· Dialysezentren · ambulante Dienste oder stationäre Einrichtung der Eingliederungshilfe

· Tageskliniken

· Entbindungseinrichtungen

· Obdachlosenunterkünfte

· Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern, vollziehbar Ausreisepflichtigen, Flüchtlingen und Spätaussiedlern

· Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach dem § 29 SGB IX Personen beschäftigen, sowie Personen, die bei Leistungsberechtigten im Rahmen eines Persönlichen Budgets beschäftigt sind

· Pflegende Angehörige im Sinne des § 19 Satz 1 SGB XI

· Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Absonderung erforderlich ist („Freitesten“)

Bitte wählen Sie den gewünschten Tag und eine freie Zeit aus, um einen Termin für einen Corona-Test / COVID-19-Abstrich zu vereinbaren. Bitte nur einen Termin je Patient.

Alle anderen Personengruppen müssen den Test selbst bezahlen. Hierfür sind die Kosten von 16.50€ fällig

Wir übernehmen keine Gewähr für die Auswertung eines Testes innerhalb von 72 Stunden.
Unsere Abstriche werden taggleich an die Labore weitergegeben. Die Bearbeitungszeit bei den Laboren können wir nicht beeinflussen.